Weltacker 2023

Mannheim bekommt einen Weltacker!

Aktuell suchen wir Unterstützung auf Minijob-Basis für unser Projekt! Die Stellenausschreibung könnt ihr hier herunterladen: Minijob Weltacker BUGA 23

Eine nachhaltige Landwirtschaft ist eines der zentralen Zukunftsthemen für unsere Menschheit. Doch aktuell stehen wir gerade hier vor großen Herausforderungen: 

  • Während weltweit die Zahl der Hungernden steigt, verteilen wir Nahrung ungerecht, verschwenden wertvolle Lebensmittel oder werfen sie weg, obwohl sie noch essbar wären. 
  • Gutes Farmland ist global ungerecht verteilt und so genanntes Landgrabbing führt dazu, dass unzählige Kleinbäuer*innen weltweit ihre Lebensgrundlage verlieren. 
  • Eine wachsende Nachfrage nach Fleisch führt dazu, dass immer mehr Soja für Tierfutter angebaut wird, für dessen Anbauflächen u.a. der Regenwald in Brasilien abgeholzt wird.

Mit unserem Bildungsprojekt widmen wir uns diesen komplexen Frage, bereiten diese anschaulich und informativ auf und regen dazu an, selbst für mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit in unserer globalen Landwirtschaft aktiv zu werden. Die Bundesgartenschau, die vom 14. April bis 08. Oktober in Mannheim stattfindet, bietet uns hierbei die große Chance, sehr viele Menschen mit unserem Projekt zu erreichen und diese dafür zu gewinnen, sich für eine nachhaltige Transformation in ihrem Alltag, aber auch auf politischer Ebene einzusetzen.

Unser Weltacker orientiert sich am Konzept der Zukunftsstiftung Landwirtschaft aus Berlin: Würden wir die weltweite Ackerfläche gerecht durch die Zahl der Menschen auf der Erde teilen, so erhält jeder Mensch 2000 m². Darauf muss wachsen, was uns ernährt und versorgt: Weizen für Brot, Karotten, dazu Mais und Soja als Futterpflanzen für Tiere, aber auch Zuckerrüben für den Zucker im Tee oder Kaffee, Baumwolle für T-Shirts, Sonnenblumen für Speiseöl sowie Raps für Biodiesel. Auf unseren 2000 m² auf der Bundesgartenschau in Mannheim bauen wir maßstabsgetreu das an, was weltweit auf den Ackerflächen steht.

Die Erlebniswelt bietet neun interaktive Lernstationen, die auf einem Rundweg über unseren Acker erkundet werden können und Einblicke in verschiedene Themenfelder wie Lebensmittelverschwendung, Textilproduktion oder die global ungerechte Verteilung von Ackerflächen geben. Eine Station zu best pratice-Beispielen bietet viele praktische Anregungen, um selbst aktiv zu werden, sei es im Kleinen oder im Großen.

Für Schulklassen bieten wir mehr als 100 Workshops rund um die Themen unseres Weltackers im Rahmen des Programms “BUGA macht Schule” an. Gäste der BUGA können täglich bei Führungen durch unsere Erlebniswelt ihr Wissen vertiefen und in Diskussion kommen. Regelmäßige Veranstaltungen und Mitmachaktionen machen unser umfassendes Programm komplett.

Der Weltacker ist für dich während der Öffnungszeiten der Bundesgartenschau frei zugänglich. Außerdem gibt es täglich Führungen und diverse Workshops und Veranstaltungen für alle Zielgruppen. Neben Einzelpersonen sind auch Vereine und Organisationen, die als Gruppe kommen wollen herzlich willkommen!

Bei Fragen ist unsere Bildungsreferentin Solveig Velten für dich erreichbar:

solveig.velten@deab.de ; Tel: 0621 1814562